Quelle: https://www.heise.de/news/EuGH-kippt-EU-US-Datenschutzvereinbarung-Privacy-Shield-4845204.html

Damit dürften sämtliche Übertragungen von personenbezogenen Daten aus Europa in die USA unzulässig sein, da die hierfür notwendige Rechtsgrundlage nicht mehr existiert. Das vorher geltende "Safe Harbor" Abkommen wurde mit ähnlichen Begründungen bereits 2015 auch vom EuGH kassiert.

Ein erklärender Text findet sich hier: https://www.heise.de/select/ct/2020/17/2014911024054205777

Was das für all jene bedeutet, die sich mit den Bestimmungen der DSGVO herumschlagen müssen, ist sicher noch nicht ganz klar. Sämtliche Nutzung von Cloud-Diensten (Amazon, Apple, Facebook, WhatsApp, Google und Microsoft) wird damit praktisch unmöglich. Ich denke da z. Bsp. an dienstliche Kontakte auf Google-Smartphones, Verteilung von geschäftlichen Unterlagen über cloudbasierte Dateidienste und ähnliches. Ich hatte schon die Anfrage eines Kunden, ob ich seine Rufnummer auf dem Handy gespeichert habe... er wäre mit der Übertragung via WhatsApp/Facebook ganz und gar nicht einverstanden.

Ich denke tatsächlich, dass mein nächstes Telefon möglicherweise eines von Huawei sein könnte, bei dem Google-Dienste nicht installiert sind... Aktuell habe ich schon bei Google die Datensammelwut etwas eingegrenzt und nutze nur noch DuckDuckGo als Standard-Suchmaschine.

Am Smartphone versuche ich gerade, Kontakt- und Kalenderdaten statt bei Google jetzt auf einem eigenen Server zu hosten. Die Technik (NextCloud) gibt es bereits her... Zuverlässigkeitstests laufen gerade.

Meine erste Empfehlung für ALLE: Mal hier [https://myaccount.google.com/] reinschauen und prüfen, was man tatsächlich braucht und was man deaktivieren kann ...

 

Statt WhatsApp nutze ich aktuell mehr Telegram und Threema (Work), und habe auch Signal installiert. Facebook fand ich wegen der interessanten Themen-Gruppen immer gut, seit dem ich auf dem Smartphone die Facebook-App gar nicht mehr installiert habe, hörte das zeitraubende, andauernde Durchscrollen des Feeds auch auf. Eigentlich müsste das jetzt der Moment sein, den Facebook-Account komplett zu löschen.

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen